Benutzer- und
Anwendungsfreundlichkeit der EC™

Schnelle und einfache Anwendung

Osypka Medical

Anwendung

Die Anwendung der Electrical Cardiometry™ (EC™) erfordert die Anbringung von vier Hautsensoren am Patienten, zwei über dem Ansatz des Halses und zwei weitere auf der linken Seite des Brustkorbs. Geben Sie Alter, Gewicht, Größe und Geschlecht des Patienten ein und die EC™-Geräte sind messbereit!

Nach einer kurzen Validierung der Impedanz und des EKG-Signals zeigen Electrical Cardiometry™-Geräte innerhalb weniger Sekunden hämodynamische Parameterwerte an.

Osypka Medical

Patientenkabel

Die Patientenkabel für Electrical Cardiometry™ verfügen über beschriftete und farbcodierte Elektroden, die an bestimmte Sensoren angeschlossen werden müssen (gilt nicht für vorverdrahtete Sensoren). Sensoren werden für die Patientengruppen Neugeborene, Pädiatrie und Erwachsene angeboten. Vor allem Frühgeborene mit sehr empfindlicher Haut verlangen nach besonderer Pflege.

 

Verschiedene Benutzeroberflächen ermöglichen eine einfache Interpretation der hämodynamischen Parameterwerte und Trends. Bevorzugte Bildschirmeinstellungen können festgelegt werden.

ICON®

ICON® bietet mehrere Bildschirmansichten, deren angezeigte Parameter und/oder Signalverläufe konfigurierbar sind.

Mit einem Tastendruck wird zwischen den Bildschirmoberflächen gewechselt.

Hemoview™:

Hemoview™:

Grafische Darstellung von sechs Parameterwerten in einem Diagramm, jeweils bezogen auf ihren Normalbereich. Numerische Anzeige von Parameterwerten. Jeder der sechs angezeigten Parameter ist vom Benutzer konfigurierbar.

Trend:

Trend:

Zeitverlauf zweier Parameterwerte. Es können zwei Marker gesetzt werden, A und B.

Numerisch:

Numerisch:

Anzeige von zwei oder vier Parameterwerten und einer oder zwei Signalformen (Oberflächen-EKG, Impedanz-Änderung ΔZ oder Änderungsrate der Impedanz-Änderung dZ/dt).

Hämodynamischer Status Report:

Hämodynamischer Status Report:

Momentane Parameterwerte werden numerisch und in Relation zu ihren jeweiligen Normalbereichen grafisch angezeigt. Kann gespeichert und als PDF exportiert werden.

AESCULON®, ICONCore® und ICON®-Workstation (iControl™ Software Anwendung)

Die PC-Softwareanwendung iControl™ bietet eine umfassende Benutzeroberfläche und ein Patientendatenmanagement und wird innerhalb von AESCULON®, ICONCore® und der ICON® Workstation verwendet.

Hemoview™:

Hemoview™:

Grafische Darstellung von Parameterwerten in einem Diagramm, jeweils bezogen auf ihren Normalbereich. Numerische Anzeige von Parameterwerten. Jedes Parameterfeld ist vom Benutzer konfigurierbar.

Trend:

Trend:

Zeitverlauf der vom Benutzer konfigurierbaren Parameter. Während der Messung kann ein Benutzer vordefinierte oder freie Textmarkierungen setzen.

Therapeutisches Management:

Therapeutisches Management:

Hämodynamische Status-Einschätzung unter Betrachtung des Schlagvolumens und des Blutdruckes.

PLR Test:

PLR Test:

Passive Leg Raise (PLR) Testprotokoll zur Beurteilung des Volumenbedarfs nach Frank-Starling.

Hämodynamische Status Reports:

Hämodynamische Status Reports:

Statusberichte können während der Messung markiert werden. Erstellen Sie jederzeit während der Messung oder nachträglich PDFs von Einzel- oder Vergleichsstatusberichten.
Vergleichende Statusberichte ermöglichen den direkten Vergleich zweier hämodynamischer Zustände, beispielsweise vor und nach der Therapie, auf einer Seite.

Daten-Export:

Daten-Export:

Messdatensätze werden automatisch Herzschlag für Herzschlag gespeichert. Vor dem Export dieser Daten in eine Textdatei (*.csv; bereit für den Import in Tabellenkalkulationsanwendungen) können die Daten eingeschränkt, gefiltert und/oder gemittelt werden.

Unsere Electrical CardiometryTM Produkte