OSYPKA
MEDUCATE®

Medizinische Bildung für Fachpersonal

Interaktives Herzschrittmacher-Training

Osypka Meducate® bietet ein neues Schulungskonzept:

Das erste praxisnahe Training mit temporären Herzschrittmachern in Interaktion mit dem elektrischen Herzsimulator CoraSim®!

Wir sind der Überzeugung, dass nur ein wiederholtes und interaktives Trainieren am externen Herzschrittmacher zu einer profunden Kenntnis der Schrittmacherfunktionen führt und damit die individuell richtigen Parametereinstellungen für den jeweiligen Patienten gewährleistet werden können!

Alle Schrittmacherfunktionen können ausprobiert werden, ohne einen Patienten zu gefährden. CoraSim®  ist das ideale Schulungsmodul für alle Anwender von externen Herzschrittmachern in

Herzchirurgie – Kardio-Anästhesie – Kardiologie – Kardiotechnik

CoraSim® Workstation:

Interaktiv Lernen – Trainieren – Ausprobieren!

  • Wie messe ich die Reizschwelle?
  • Wie bekomme ich die P-Wellen- und R-Zackenamplitude angezeigt?
  • Wie lese ich die Statistik aus, um die Anzahl stimulierter Zyklen im vergangenen Zeitraum bei einem Patienten zu evaluieren?
  • Wie kann ich die AutoSense Funktion aktivieren?
  • Wie starte ich HighRate / Overdrive-Stimulation?
  • Wo kann ich die Impedanz ablesen zur optimalen Platzierung der Stimulationselektroden?

Interaktives Trainieren am Herzsimulator CoraSim® gibt Sicherheit und profundes Wissen über Schrittmacherfunktionen und Routine im Ermitteln von Wahrnehmungs- und Reizschwelle des Patienten.

10 Minuten Zeit für einen Quick-Test?

Die CoraSim® Software bietet interaktive Tests an, mit denen Sie Ihr Wissen immer wieder überprüfen können.

Der Aufbau einer klink-internen Workstation in Ihrer Abteilung ermöglicht ein Schrittmacher-Training wann immer und sooft es gebraucht wird!

Erreichen und erhalten Sie eine konstant hohe Expertise im gesamten Team!

Routine und Wissen stärkt die Selbstsicherheit und Zufriedenheit und spart Zeit im Klinikalltag – und vor allem schafft sie Sicherheit für Ihre Patienten!

CoraSim®, unser interaktiver Herz-Simulator
Ansehen

 

 

 

Tutorials

Osypka CME™ – Continued Medical Education

Temporäre Herzschrittmacher

Nutzen der Impedanz-Anzeige
Nutzen der Impedanz-Anzeige

Die Impedanzanzeige hilft bei der Überprüfung der Elektrodenlage und bei der Fehleranalyse. Sie gibt Aufschluss über die Güte der elektrischen Verbindung zum Herzen.

Messen der intrinsischen Herzaktivität
Messen der intrinsischen Herzaktivität

Die Pause-Funktion erlaubt die intrinsische kardiale Aktivität zu bestimmen und die eingestellte Empfindlichkeit des Herzschrittmachers zu überprüfen.

Die Wahrnehmungs- und Reizschwelle!
Die Wahrnehmungs- und Reizschwelle!

Wie werden die Einstellungen für Wahrnehmungs- und Reizschwelle am Herzschrittmacher PACE® Modell 203 vorgenommen? Dieses Video veranschaulicht es im Detail.

5 nützliche Tipps zum PACE<sup>®</sup> Modell 203
5 nützliche Tipps zum PACE® Modell 203

Fünf Hinweise zum Grundverständnis des Herzschrittmachers PACE® Modell 203.

Bildungspartnerschaft zwischen der Universidad de San Jose, COBISA SA und Osypka Medical

Wir sind stolz, eine neue Partnerschaft zwischen der Osypka Medical, COBISA SA und der Universidad de San Jose bekannt zu geben. Die Zusammenarbeit wird den Studierenden praktische Hämodynamik-Erfahrung im Klassenzimmer vermitteln und sie zu zertifizierten Technikern ausbilden.

Das neue Hämodynamik-Zertifizierungsprogramm an der Universidad de San Jose, San Ramon, einem der sieben Campus der costa-ricanischen Einrichtung, verbindet USJ-Studenten mit der Technologie und dem Fachwissen von COBISA SA und Osypka Medical. Die Studierenden erlernen den Umgang mit modernsten medizinischen Geräten (darunter die temporären Herzschrittmacher PACE® Modell 101 und PACE® Modell 203, den interaktiven Herzsimulator CoraSim® und aus der Electrical CardiometryTM ICONCore®) und erwerben dabei ein tieferes Verständnis für das Kreislaufsystem des Körpers. Unter der Betreuung ihrer geschätzten Professoren und unseres hochqualifizierten Osypka Medical Teams werden die Studenten mit einem wichtigen medizinischen Bereich vertraut gemacht und auf dessen Herausforderungen vorbereitet.